Abflussreinigung

Haben Sie schon einmal Ihren Abfluss gereinigt. Im engen Sinne vermutlich schon. Das heißt Sie haben Ihr Waschbecken mit dem eigentlichen Abfluss und vielleicht sogar den Siphon geputzt. Was Sie dagegen in der Regel zwangsläufig auslassen müssen, sind die Abwasserleitungen. Ohne das entsprechende Werkzeug kommen Sie an diese kaum ran. Die einzige Möglichkeit, die Sie haben, ist die Verwendung eines Rohrfrei-Mittels. Mit diesem sollten Sie allerdings sparsam und vorsichtig vorgehen. Trifft die Chemie nämlich tatsächlich auf eine Verstopfung, ohne diese lösen zu können, wird Sie sehr heiß. Im schlimmsten Fall schmelzen dadurch die Rohre an. Dies kann dazu führen, dass sie ersetzt werden müssen. Das wiederum bedeutet einen Schaden im mindestens vierstelligen Bereich. Viel sicherer ist dagegen die Verwendung eines Pümpels. Dieser erzeugt ein Vakuum, welches die Verstopfung heraussaugt. Doch leider kommen Sie mit diesem günstigen Hilfsmittel nicht immer weiter.

Die professionellen Methoden eines Klempners in Wesel

Es gibt keine Regel, die besagt, dass Sie einen Fachmann nur rufen dürfen, wenn ein Notfall vorliegt. Ganz im Gegenteil ist eine präventive Terminvereinbarung sogar sehr wünschenswert. Der Klempner kann auf diese Weise besser planen und Sie sparen Geld, da ein geplanter Termin in der Regel deutlich günstiger ist. Der Experte bringt zu dem Treffen eine Rohrspirale und ein Hochdruck-Spülgerät mit. Ersteres wird nur angewendet, wenn bereits eine Verstopfung oder der Ansatz zu einer solchen vorliegt. Ist dies nicht der Fall, wird lediglich das Hochdruck-Spülgerät angeschlossen und eingeschaltet. Der harte Wasserstrahl reißt sämtliche Ablagerungen mit sich in die Kanalisation.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.